über drei ecken:

From: …@…
To: thomas@biopilze.de

hier die mail die ich am 11.05. von einer person … bekommen habe;

+++

Ahoi,

ich habe ein Problem mit der Veranstaltung bzw. mit … Mitgliedern die … organisiert sind.

Grundsätzlich finde ich es wichtig den TddZ mit einer Mobilen-Veranstaltung zu unterstützen und ich möchte mich dabei gerne einbringen. Ich habe allerdings ein Problem damit, dass … Biopilz diese Veranstaltung auch unterstützen.

Ich möchte nicht mit Menschen arbeiten/…/sein die auf ihren privaten Blogs Dinge teilen, die meiner politischen Grundhaltung nicht entsprechen.

Ich finde es mehr als schwierig, wenn jemand KenFm und damit Ken Jebsen kommentarlos teilt – Jebsen ist in den verschiedensten Formaten immer wieder auch mit Elsässer vom Compact Magazin und anderen nationalistisch Gesinnten unterwegs und als Verteidiger der Montagsdemonstrationen von Pegida und Co. aktiv.

Seine Formate kommentarlos und unkritisch zu teilen ist für mich ein NoGo. Zu Bedenken gebe ich hierbei auch, dass Jebsen der immer wieder in Kontakt mit Elsässer tritt über diesen dann auch mit Götz Kubitschek, dem Herausgeber der „Sezession“ in der zum Beispiel Höcke unter Pseudonym geschrieben hat, verbunden ist. Für mich tut sich da ein Sumpf völkisch nationalistischer Gesinnung auf.

Dasselbe gilt für Daniele Ganser, der gerne als Wissenschaftler daher kommt, obwohl sowohl die ETH Zürich als auch die Universität Basel ihm die Lehrerlaubnis entzogen haben und sich von ihm distanzieren.
Daniele Ganser tritt regelmäßig mit anderen bekannten Verschwörungstheoretikern auf, so etwa mit Jürgen Elsässer und der AIDS-Leugnerin Juliane Sacher auf der vom Schweizer Sektengründer Ivo Sasek veranstalteten
Anti-Zensur-Konferenz, die in der Vergangenheit auch Holocaust-Leugnern eine Bühne bot. anti-zensur.info/azkmediacenter.php?%20mediacenter=conference&topic=10

Immer wieder führt er Interviews mit Ken Jebsen.

Ganser wird munter von AFD und anderen rechten Parteien und Organisationen (u.a. von Martin Sellner von der Identitäten Bewegung) zitiert, wovon Ganser sich in keinster Weise distanziert.

Ich finde es auch bedenklich, dass Beiträge von RT Deutschland geteilt werden und bei … zum Bsp. die Seite von RT geliked wird – es ist eine allgemein bekannte Tatsache dass RT eine propagandistische Seite ist, die Tatsachen verdreht und somit ganz ins Bild von Pegida und KenFM passt die „Lügenpresse“ schreien.

Was mich aber wirklich schockiert, ist, dass … einen den Holocaust relativierenden Post öffentlich bei … teilt. Bei aller Liebe aber damit kann ich gar nicht. Ich möchte diesen … Menschen nicht unterstellen, sie wären rechter Gesinnung oder Verschwörungstheoretiker – vielleicht … etwas naiv, ich halte es jedoch für die Aufgabe der Gruppe zu der sie gehören mit den betroffenen Personen ins Gespräch zu gehen und evtl dann auch Konsequenzen zu ziehen.

Ich kann nicht auf der einen Seite eine MobiVeranstaltung gegen Nazis machen und den Holocaust relativieren (wenn auch nur durch unachtsames Teilen eines … Posts).

Ganser bei http://biopilze.de/wir.htm: https://www.youtube.com/watch?v=Xsr_ylusOOg&feature=youtu.be&t=3720

KenFM bei https://biopilz.wordpress.com/2016/02/05/krieg

RT bei https://biopilz.wordpress.com/2012/07/17/syrien-iran-xxx

Aus diesen Gründen fällt es mir schwer, mich an einer Veranstaltung zu beteiligen.

Mit Zittern und Staunen …

+++

mein kommentar:

was ist jetzt Dein problem dieser konkreten links?
update: -u noch einer von selber güte (v. 23.05.17): propagandaschau.wordpress.com: „Die Fähigkeit der USA, die Weltmeinung zu formen„…

u exemplarisch:

-kuckst du zb: http://www.regensburg-digital.de/kein-dialog-mit-wahnwichteln/25062014/#comment-175173 u auch weiter runter scrollen!! (archiv)

(hmm, ich such nach der karrikatur „alles nazis ausser jutta“ -find sie nicht mehr…)

-meine persönliche, traumaartige erfahrung mit einemgeschlossenenweltbild…, später dann: ATTAC… -von daher bin ich sensibilisiert- antifa mutet mir mitunter etwas sektenhaft an… u.
-zu „Verschwörungstheorien“: zb nachdenkseiten.de/?p=38306 (konkreter zb nachdenkseiten.de/?p=23352 od. telepolis.de/features/…3263494.html u. telepolis.de/features…3263514.html)

.

-„Seit je zeugte antisemitisches Urteil von Stereotypie des Denkens. Heute ist diese allein übrig. Gewählt wird immer noch, aber einzig zwischen Totalitäten. … In der Welt als Serienproduktion ersetzt deren Schema, Stereotypie, die kategoriale Arbeit. Das Urteil beruht nicht mehr auf dem wirklichen Vollzug der Synthesis, sondern auf blinder Subsumtion.… Ob ein Bürger das kommunistische oder das faschistische Ticket zieht, richtet sich bereits danach, ob er mehr von der Roten Armee oder den Laboratorien des Westens sich imponieren lässt“. Dies schrieben, auf die Situation des Nationalsozialismus gemünzt, 1947 M. Horkheimer und T.W. Adorno, in: Elemente des Antisemitismus (7): Dialektik der Aufklärung, S.210-214, Frankfurt/ Main 1988.

23.05.17: gutes u neues: Lothar Galow-Bergemann (audio): Die Renaissance des Nationalen – reaktionär, menschenfeindlich und kriegstreiberisch u. vor allem Impulse von Bernd Senf: „Wirtschaft & Gesellschaft – Zinsproblematik, Schuldenkrise, Wirtschafts- und Finanzkrise, Systemerstarrung, Geldschöpfung aus dem Nichts

-Wilhelm Heitmeyer: gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

– video: Wer hat Angst vor Wilhelm Reich? text: -> „Charakterpanzer“ in: Wilhelm Reich: Massenpsychologie des Faschismus. Zur Sexualökonomie der politischen Reaktion und zur proletarischen Sexualpolitik

Advertisements