www.tagesschau.de/kommentar/eu-fluechtlinge-gipfel-tuerkei-101.html

ja!, die kritik ist find ich inhaltlich 100& richtig so

ABER!!

jetzt -also nach jahren der unkritischen gefolgschaft- alles bei „mutti“ abzuladen u den stab über sie zu brechen ist doch ziemlich dünn

die journaille in berlin u die allermeisten des politzirkus in berlin haben ihren anteil u müssten sich an die eigene nase fassen – und nachdem vor allem das (deutsche) kapital die deutsche politik bestimmt u die die europäische- die europäischen politikdarsteller gleich mit-

.

.

-> PRO ASYL fordert: Frau Merkel! Stoppen Sie den EU-Türkei-Deal!
Protestbrief an Angela Merkel

PRO ASYL fordert die Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, den EU-Türkei-Deal zu stoppen! Europa muss die Menschenrechte von Flüchtlingen einhalten.

Protestieren Sie mit uns!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

im Herbst 2015 haben Sie sich für Ihre Haltung in der Flüchtlingspolitik großen Respekt verdient. Seit dem 20. März 2016 erleben wir jedoch mit Entsetzen, wie das EU-Türkei-Abkommen verhindert, dass in Europa ankommende Schutzsuchende Asyl erhalten können. Bei Verabschiedung des Abkommens hatten Sie noch betont, dass der Rechtsstaat an Europas Grenzen geachtet wird und dass rechtstaatliche Verfahren gewährleistet werden. Die Realität sieht anders aus:

– es gibt keine Prüfung der Schutzbedürftigkeit von Flüchtlingen,
– es gibt kein rechtstaatliches Verfahren
– und es gibt auch keinen Zugang zu Schutz in der Türkei.

Europa muss die Menschenrechte von Flüchtlingen einhalten! Ich unterstütze die Forderungen von PRO ASYL:

– Die Abschiebungen von Flüchtlingen in die Türkei sind sofort einzustellen. Schutzsuchende in Griechenland sind umgehend aus der Haft zu entlassen und menschenwürdig unterzubringen. Geflüchtete Menschen, die EU-Territorium erreicht haben, haben das Recht auf ein faires, individuelles Asylverfahren in der EU.

– Der EU-Türkei-Deal sowie die angestrebten Kooperationen zur Flüchtlingsabwehr, wie z.B. mit dem zerfallenen Staat Libyen, müssen sofort gestoppt werden. 

– Die Europäische Union muss sichere und legale Fluchtwege für schutzsuchende Menschen öffnen. Die EU-Mitgliedsstaaten und die Flüchtlinge an der Außengrenze brauchen Solidarität: Flüchtlinge sollen in andere EU-Mitgliedsländer legal weiterreisen dürfen, um dort ihr Asylverfahren zu durchlaufen.
Europa muss die Menschenrechte von Flüchtlingen einhalten u. sichere, legale Fluchtwege für schutzsuchende Menschen öffnen!