Ritalin – Ist mein Kind noch normal – Wo die starken Kerle wohnen:

den 3. film: „Wo die starken Kerle wohnen“ (beginn bei 1:24:00) sah ich grad u fand diese besprechung von beate strobel / focus dazu: Zappelphilipp trifft Alm-Öhi:

dazu mein kommentar vom 18.juli 2012 15:20 –ZENSIERT-:

+ + + + + + + + +

@beate strobel:

erlernter beruf: pharmareferentin ??

-wenn nein, -u sobald focus weiter sparen muss- (merkels austeritätspolitik sei dank)

also ich finde das machen sie sehr gut, wirklich! u könnten sich -bei ihren fähigkeiten- vom fleck weg erfolgreich bei novartis bewerben -so sie nicht ohnehin in deren sold stehen *zwinker*

mehr zb hier:

http://magazin.gesundsuchen.de/2011/09/09/gesundheitsartikel/ritalin-%E2%80%93-vom-medikament-zum-hirndoping/ : zitat daraus: „…und zwischenmenschliche Beziehungen werden unter Umständen stark vernachlässigt, da das Mittel den Gedanken keinen Freiraum außerhalb des Fokus zulässt…“ -ich finde das zeugs passt damit PERFEKT in unsere vorkriegszeit!

+ + + + + + + + +

.

(ps: dazu passt: Gezwungen, sich zu verkaufen? Zur sozialen Lage von Journalistinnen und Journalisten)

.

.

nen weiteren impuls dazu? sr2-kulturradio: fragen an den autor: Christoph Türcke: Hyperaktiv! Kritik der AufmerksamkeitsDefizitKultur (.mp3, 25MB)

.

-statt pillen empfehle ich (nicht nur) den eltern: gewaltfreie Kommunikation, Radikale Therapie u. Co-Counseln