stand: 20.02.16:

Leonardo Boff: „Finale Krise des Kapitalismus?“ (org: „Crise terminal do capitalismo?„)

.

Pedro Páez: „Alle Errungenschaften der Nachkriegszeit stehen zur Disposition

.

Immanuel Wallerstein: „Die Grenzen des Kapitalismus sind erreicht / Weggabelung: Neue hierarchische Ordnung oder mehr Demokratie

.

Slavoj Žižek: „Der autoritäre Kapitalismus ist der Gewinner der Krise

.

Tomasz Konicz: „Wetten auf die Apokalypse“ (-mein kommentar dort – u. etwas Rückschau auf das Ende von BrettonWoodsI)

u.

Richard Wolff: „Die historischen Wurzeln der gegenwärtigen Krise

.

-hier in Europa- Andreas Wehr: „Garantien fürs Finanzkapital“ u. Harald Schumann: „Euro-Krise – Mit Dummheit Geld machen

eine Einschätzung von Kleine-Brockhoff vom German Marshall Fund: „Der Druck der Märkte hat nun auch Amerika erreicht“ => „US-Double-Dip unausweichlich?

.

Oskar Lafontaine: „Die Banken beißen die Hand, die sie füttert“ u. Heiner Flassbeck: „Warum die Ökonomen die Welt nicht verstehen“ u.
Offener Brief an Wolfgang Schäuble -zitat aus letzterem: „…warum waren konjunkturelle Schwächephasen nie so gefährlich wie heute? Man mag viele Ursachen anführen, entscheidend aber ist, dass früher die Zukunftserwartungen der Konsumenten viel stabiler waren. Das lag daran, dass die Abschwünge vor 30 bis 50 Jahren kurz und die Aufschwünge lang anhaltend waren dank einer Lohnpolitik, die kontinuierlich die gesamte Produktivität in die Lohneinkommen schleuste, statt einer Ideologie anzuhängen, wonach man Produktivität für Beschäftigung reservieren könne…“
Meine Anmerkung dazu:
lohnpolitik ist das eine, die allgemeinere tendenz der immer effizienteren waren(über)produktion, verbunden mit marktsättigung u der darausresultierende sinkende grenznutzen das andere…
-an einer grundsätzlichen, besseren umverteilung führt kein weg vorbei –
uu entlang des weges durch das tiefe tal der tränen -bei dem stand der waffentechnik von heute grausts mir!!-

.

(be)merkenswert: Lorenz Jäger: Nicht mehr unter Rechten: Der Konservativismus hat sich selbst verraten. Er ist zu einer Ideologie der Großindustrie und der Kriegsverkäufer geworden: „Adieu, Kameraden, ich bin Gutmensch“ , Frank Schirrmacher: Bürgerliche Werte – „Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat“ (-bereits 4 wochen zuvor war in england von Charles Moore ähnliches zu lesen…) Hartwig Bögeholz: „Konservative Kapitalismus-Kritik“ u. inzwischen mucken auch laut-vernehmbar die Unternehmer auf!
tagesanzeiger.ch: „Der Kapitalismus zerstört sich selbst

-mein kommentar: tja, ich fürchte das ist erst der anfang!
-den bisher monolithisch sicher geglaubten „wertkonservativen“ wird das eis schneller unter den pfoten wegschmelzen als den eisbären

die „eisdecke der zivilisation“ ist dünn!!

der (oftmals) darunterliegende braune untergrund wird sichtbar u salonfähig – das „konservative“ lager hat ebensowenig immunisierung dagegen wie die (pseudo)-spd (-> siehe den Erfolg „des Sarazenen…“) -häufig durch Ignorranz: siehe dazu zuletzt das aspekte-Interview mit Peter Ohlendorf zu: „Blut muß fließen

dazu passend: 28.02.12: http://www.wirtschaftundgesellschaft.de: Eine Einlassung zu Aussagen von Herrn Thierse: „Brüning lässt grüßen„!!
u. am 31.07.12 ein Beitrag von Tomasz Konicz: „Die extremistische Gesellschaft

-mein „kurz-schluß“ dazu: ist letztlich eine frage des menschenbildes…: eine stimme dazu? siehe zum weiterschmöken bei Freerk Huisken vorbei…

(15.05.12: Aufruf von Albrecht Müller: „Für einen Pakt aller Demokraten gegen Finanz-Zyniker und Spekulanten„)

.

derweil in Great Britain: „It’s right 2 rebel“ – „Britisches Unterhaus fordert gewaltsame Unterdrückung der Jugendunruhen“ – „Magistrates told ‚throw away rule book‘“ => „Mehrjährige Gefängnisstrafen für Jugendliche wegen Facebook-Eintrag -> TAZ: „Mechanismen der Eskalation

.

u selbst in „gods own country“ knistert es weltweit-sichtbarer: „occupywallst.org“ => Rede von Naomi Klein: „Das ist jetzt die wichtigste Bewegung der Welt

.

eine erörterung: (dazu vorab zur einstimmung norbert schramm (als oberst sanftleben, Neues aus der Anstalt, ZDF, 11.05.2010): „Lagebericht„) – „Welche Möglichkeiten hat die Politik noch, des Finanzsystems Herr zu werden?

.

Tobi Hansen – http://www.arbeitermacht: „Regierungskrise – Schwarz-Gelb vor Kollaps?

.

n‘ essay: „Splitter der Nacht„.

.

und n‘ paper: „Neue antikapitalistische Organisation? Na endlich! Worüber müssen wir uns verständigen und worüber nicht

.

forderung:

Hände weg vom Acker, Mann!

u zur anregung:

Wettlauf um Afrika: Revolutionen, Interventionen, Land Grabbing und Freihandel (per Link zum Clip: Afrika.flv (313MB, 57min22s), kontext-tv.de)

Wachstum bis zum Kollaps? (per Link zum Clip: Wachstum_dt.flv (432MB, 59min07s), kontext-tv.de)

Der dunkle Fleck: Die Krise ist männlich.“ …

Georg T.’s Blog: „Wie sich das System selbst zerstoert“ …

.

Sahra Wagenknecht: „Sie verpulvern das Steuergeld von Millionen Menschen!“ (29.09.11) – – – – Gregor Gysi: „Wir brauchen eine Fraktion für die Bevölkerung“ (26.10.11) – – – – „Frau Merkel, Sie finden keinen Weg aus der Krise“ (02.12.11) – – – – „Sie machen die Europäische Idee kaputt“ (14.12.11) – – – – „ESM und Fiskalvertrag: Merkel und Schäuble unterschreiben grundgesetzwidrige Verträge“ (29.03.12) – – und – – Axel Troost: „Gemeinsam mit Frankreich die Euro-Krise angehen“ (01.12.11)

hr-online.de: meinungsmacher: „…und vergib uns unsere Schulden – Ist der Staatsbankrott noch abzuwenden…?“ (rtmp-direktlink)

ungewöhnlich fundiert u kreativ für einen Volkszertreter: Dr. Günther Hoppenberger – Fraktionsfreies Mitglied des Europäischen Parlaments: „Ein Geldzyklus geht zu Ende

.

.

Gemeinwohl-Ökonomie“ … find ich nen guten Ansatz! – oder: www.humane-wirtschaft.de konkret zB. Jürgen Kremer: „Von den blinden Flecken der Volkswirtschaftslehre“ -dazu auf
deutschlandradio: campus&karriere: „An der Realität vorbei – VWL-Studierende fordern größere Wirklichkeitsnähe ihres Faches„: u. Anregung daraus: -> suche nach „wirtschaftsnobelpreisträger amartya sen„… (zb auf www.scribd.com findet sich einiges…)

-etwas platter gefällig?: zb „Plan A„…

-mit den typischen Folgen: -beachte weiter hinten -ca ab 1:20:00…-

oder doch besser was neueres? zb. „Plan B

wie sich die Bilder (unvermeidbar im Kapitalismus) doch gleichen: „Europa 2011 = Europa 1931

=> Mahnung: Andreas Popp: „Aufruf an alle aktiv denkenden Menschen!

.

u.
05.12.11: kommentare zu „Anmerkungen aus Frankreich – ‚Der Föderalismus von Frau Merkel: Der Lendenschurz der deutschen Autorität‘
09.12.11: Kontext TV: „Letzte Ausfahrt EZB: Wie der Eurocrash noch aufzuhalten ist“ oder doch eher *noch aufzuhalten GEWESEN wäre*!!!
12.12.11: occupyfrankfurt analyse: „eurokrise.pdf
19.12.11: Otmar Pregetter: „Führt der ‚Bankrott‘ des EURO zu einem neuen (wirtschaftlichen) Faschismus?„, „Nach dem Euro: Mehr Demokratie – statt Faschismus!„, „VEREINT EUCH: Gegen den Wirtschafts-Faschismus – Für eine starke Demokratie!“ (+Nachtrag!)
19.12.11: aus Konstantin Wecker’s Webmagazin ‚Hinter den Schlagzeilen‘: „Die Verantwortungslüge
19.12.11: derstandard.at: Interview zur Schuldenbremse mit Klaus Woltron u. Gabriele Michalitsch: „Europas Politik ist ein Sauhaufen
19.12.11: Wilfried Schmickler: „Soviele Menschen in Arbeit wie nie zuvor – Danke Deutschland!
08.01.12: iknews.de: „Target2 : Das nächste monetäre Massengrab“ u. 24.01.12: jjahnke.net: „Die Rechnung für Deutschland kommt
09.02.12: Handelsblatt: „Die Londoner City feiert Gerhard Schröder
xx.yy.12: Robert Kurz: „KEINE REVOLUTION, NIRGENDS„, „Totes Rennen der Ideologien“ u. „Ein anderer Kapitalismus?
20.02.12: Herbert Schui: „Die wahren Gründe für die Sparpolitik“ u. 20.04.12: (von einem anderen!) Roman Herzog: „…Der ökonomische Putsch oder: Was hinter den Finanzkrisen steckt…“ -m.e. nur soziologisch interessant, politisch-analytisch eher doof!, – 30.04.12: Werner Rügemer: „Der Rating-Komplex – Wie Kapital- und Staatsmacht den Markt manipulieren

.

13.03.12: Memorandum besorgter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: „Für eine Erneuerung der Ökonomie
29.03.12: Jürgen Habermas u. „seine Kritik am Kapitalismus“ -> mp3

.

12.06.12: USA: Chris Hegdes über die schleichende Erosion der amerikanischen Demokratie und die Zukunft der Occupy-Bewegung: „Unsere große Stärke liegt in unserer Machtlosigkeit„…

.

04.10.12: USA: James Galbraith: „Unsere Banken sind Motoren des Niedergangs„…

.

.

.

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP – Entwurf eines Gesetzes zur finanziellen Beteiligung am Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM-Finanzierungsgesetz -ESMFinG), BT-Drucksache 17/9048, u. z.B Peter Bofinger dazu: „Schriftliche Stellungnahme zur Anhörung durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 7. Mai 2012 in Berlin
Das Handelsblatt vom 9.5.12 schreibt dazu: „…über Fiskalpakt und dauerhaften ESM stimmt der Bundestag am 25. Mai ab. Beim Fiskalpakt ist Schwarz-Gelb auf die Opposition angewiesen, da in Bundestag und Bundesrat eine Zweidrittelmehrheit nötig ist. Unter anderem die Linkspartei hat Verfassungsklage angekündigt, die Grünen plädieren für eine spätere Abstimmung…“

Florian Rödl: „EU im Notstandsmodus

.

10.04.12: Peter Bofinger geißelt ‚Mickymaus-Modelle‘ der Ökonomen der Artikel schließt mit der aussage: „…Wir bräuchten nicht nur eine Konferenz, sondern am besten eine ganze Universität für neues ökonomisches Denken…“ (-vgl. zb. Nobelpreisträger Amartya Sen u. siehe/höre auch Flassbeck dazu…) –10.10.12: Robert Misik: -Einblick in die Bankenwelt: Sado-Maso-Ökonomie

25.07.12: Peter Bofinger Podiumsdiskussion zum ESM-Vertrag: Peter Bofinger und Klaus P. Regling zu Gast bei den PIRATEN

20.02.16: Wolfgang Streeck und Sahra Wagenknecht: Der Kapitalismus am Ende? Ein Streitgespräch -> u n‘ Buch: Wolfgang Streeck – Gekaufte Zeit: Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus

-Was zum Weiterschmökern?

Wie wärs zb mit zeitgeistmovement-ffm.de/archiv oder
www.humane-wirtschaft.de/zeitschriftenarchiv u. http://www.deweles.de ?!

wie-, zu langweilig??

darfs zur „würze“ dann etwas dystopisches sein??? „The Hunger Games“ – Roman-Verfilmung des gesellschaftskritischen Bestsellers von Suzanne Collins…

.

oder was ist zu tun? Dazu z.b. Beiträge von Ulrich Brand: ein „Radiointerview“ zu „Mythen der Green Economy„… u. von Annette Schlemm

.

.

-siehe auch: „Griechenland„0