(im Nachgang zu meinem Artikel vom 22. Juni 2011: “Griechenland…“)

-tja, ich habe mich geirrt, es sieht so aus als würde “der EURO-Default” (derzeit) NOCH vermieden!

.

stand 18.07.2014:

.

17.07.14: Niels Kadritzke: “…Griechenland: Die Krise, die wir nicht sehen…” – eine Lagebeschreibung über die Stimmung in Griechenland zu Beginn dieses Sommers und über das Glaubwürdigkeits-Problem der politischen Klasse…
u. laufend aktuelles “von unten” von labournet.de/category/internationales/griechenland

.

30.04.14: derstandard.at: Andreas Sato: Interview mit Yanis Varoufakis: “…Noch nie war Athen so bankrott wie heute…”

.

31.03.14: nachdenkseiten.de: Jens Berger: “…Gespräch mit Yanis Varoufakis zur Eurokrise…”

.

16.02.14: blog.arbeit-wirtschaft.at: “…Als Österreich Griechenland war: Krisenpolitik damals und heute…”

.

Alter Summit 2013, June 7th and 8th, in Athens
AlterSummit2013

.

29.03.13: spiegel.de: Lancet-Studie: Euro-Krise kostet Menschenleben

21.02.13: zeit.de: Griechenlands Gewerkschaftschef Jannis Panagopoulos: “…Griechenland ist für die Troika ein Versuchstier…”

17.02.13: jungewelt.de: Thomas Eipeldauer: “…Klassenkampf in Hellas…”

13.01.13: IWF Chef Olivier Blanchard hat eingestanden, dass der Fonds die negativen Effekte der Sparpolitik auf die Wirtschaftsleistung deutlich unterschätzt und damit – ups – die Krise noch weiter verschärft hat

17.12.12: FAZ: “Krise in Griechenland – Eine Gesellschaft st&ürzt ins Bodenlose“…

14.12.12: Sven-Christian Kindler, Hilde Mattheis, Axel Troost im Gespräch über die Krise: “Banken müssen langweiliger und kleiner werden“…

30.11.12: Michael Schlecht, MdB: “Merkel und ihre rot-grünen Zwerge“…

11.10.12: neues-deutschland.de: Athen, “Riexingers nicht gehaltene Rede“…

09.10.12: kontext.tv: “Der Ausverkauf Griechenlandsu. kommentar in telepolis.de: “Macht und Herrschaft

22.09.12: -> Griechenland: So werden die Schulden unbezahlbar bleiben

14.09.12: le monde-diplomatique.de: “Merkantismus

08.08.12: -> zur Politik der EZBAuf dem Weg in die Große Depression…!)
-allerdings unter Inkaufnahme des TOTALEN Absturzes von Griechenland- vgl. zb. Albrecht Müller: “…Die Methoden der Krise…”

.

Appel: “Retten wir das griechische Volk vor seinen ‘Rettern’“!!

.

-> -schaeuble u konsorten (hier gaspar) demaskiert…

.

.


http://www.dailymotion.com/embed/video/xik4kh?width=980&theme=none&wmode=transparent

.

.

-> CATASTROIKA und die Drahtzieher der Krise – 7.6.12 (griech. mit dt. untertiteln)…

.

.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ein weiteres video, derzeit hier durch wordpress nicht einbindbar -daher steht davon nur der link hier:

Selbstentmachtung der Parlamente: Der Fiskalpakt und die autoritäre Tranformation der EU
04.05.2012 http://www.kontext-tv.de/sendung/04052012/fiskalpakt
:
Die Eurokrise ist noch lange nicht ausgestanden. Griechenland, Spanien, Italien und Portugal sind den härtesten Kürzungsmaßnahmen seit Jahrzehnten ausgesetzt und rutschen in eine tiefe Rezession, während die Zinsen auf die Staatsanleihen dieser Länder schon wieder nach oben klettern. EU-Kommission und EZB setzen auf Druck besonders der Merkel-Regierung weiter auf radikales Sparen, obwohl dieses Rezept bisher die Krise verschärft statt gelöst hat.
Teil dieser Kürzungspolitik ist auch der sogenannte Fiskalpakt, der am 2. März von den EU-Staaten (mit Ausnahme Großbritanniens und Tschechiens) unterzeichnet wurde und am 25. Mai im Bundestag ratifiziert werden soll. Gegen diesen Pakt erhebt sich zum Teil massiver Widerstand innerhalb und außerhalb des Bundestages, weil der Pakt in das Haushaltsrecht des Parlaments eingreift – und das unwiderruflich. Kontext TV sprach mit Alexis Passadakis von Attac darüber, was ein Inkrafttreten dieses Vertrages für die Menschen und die Demokratie in Europa bedeuten würde, welche Alternativen es gibt und wie sich in diesem Mai Widerstand dagegen organisiert – vom globalen Aktionstag am 12. Mai bis zu Blockupy Frankfurt.
Gäste: Alexis Passadakis, Politikwissenschaftler und Mitglied des Rates des globalisierungskritischen Netzwerks Attac

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

.

.

daher

.

Unterstützen Sie den Aufruf für mehr Demokratie in Europa

.

protest-gegen-das-verbot-von-blockupy-frankfurt...
Interventionistische Linke, Frankfurt, 05. Mai 2012: “Blockupy Frankfurt wird stattfinden, Punkt!“…

.

.

.


heiner flassbeck hat im orf club2 vom 22.2.12 klartext gesprochen -dazu vor allem die letzten 5 min ansehn-!! , hör ihn dir auch 6 1/2 min an, zuletzt im deutschlandfunk: “Das Problem sind nicht die Staatsschulden… sowie am 7.3.12Vortrag: Wege aus der Euro-Krise (74min) , nebst Fragen u. Antworten (28min) dazu… (-mehr von ihm?: “flassbeck.de/Deutsch/Video.html, 08.08.12: beachte besonders: zb. interview mit ihm in “das-blaettchen.de”: “Die Reichen kaufen sich das System” (->anmerkung) u. Friederike Spiecker…)

siehe auch zb Axel Troost: “…ESM und Eurokrise – Fragen und Antworten…” und

.

04.04.12: Tomasz Konicz: “Wohin treiben wir?

07.04.12: Werner Rügemer: Ratingagenturen – Einblicke in die Kapitalmacht der Gegenwart – “Die Notengeber der Weltwirtschaft

10.04.12: openpetition.de: “We are all Greeks! – Deutsch-Internationaler Marsch nach Athen

16.05.12: frontal21: “Die Griechenland-Lüge

.

Ja zum Grundgesetz heißt Nein zum ESM!

.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

04.06.12: epetitionen.bundestag.de: “Keine Ratifizierung des ESM-Vertrages und des Fiskalpaktes vom 27.04.2012” (zumindestens SO nicht, -mitzeichnen!-, weitergehende forderungen könnten sein: weg mit der dt. austeritätspolitik, vergabe von geldern durch die ezb direkt an die staaten (eurobonds), … -siehe dazu zb bei attac: “10 Fragen und 10 Antworten zum Fiskalpakt“…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

.

.

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP – Entwurf eines Gesetzes zur finanziellen Beteiligung am Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM-Finanzierungsgesetz -ESMFinG), BT-Drucksache 17/9048, u. z.B Peter Bofinger dazu: “Schriftliche Stellungnahme zur Anhörung durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 7. Mai 2012 in Berlin
Das Handelsblatt vom 9.5.12 schreibt dazu: “…über Fiskalpakt und dauerhaften ESM stimmt der Bundestag am 25. Mai ab. Beim Fiskalpakt ist Schwarz-Gelb auf die Opposition angewiesen, da in Bundestag und Bundesrat eine Zweidrittelmehrheit nötig ist. Unter anderem die Linkspartei hat Verfassungsklage angekündigt, die Grünen plädieren für eine spätere Abstimmung…” -der termin der abstimmung wurde inzwischen verschoben… -wohl auf während der fussball-em- *zwinker*- -genau!: auf drei Tage vor dem Endspiel, dh. auf den 29.06.12…!
-ein guter Aufriss dazu von Volker Bahl: “Wie schlimm muss es werden, damit es besser wird? Der Fiskalpakt – und keine Wende (Juni 2012)

.

.

weiter:

.

Video-Beitrag von Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen):

.

Rede von Sahra Wagenknecht (DIE LINKE) zur Abstimmung Fiskalvertrag und Europäischer Stabilitätsmechanismus am 29.06.12:

.

Rede von Dr. Peter Gauweiler (CDU/CSU) zur Abstimmung Fiskalvertrag und Europäischer Stabilitätsmechanismus am 29.06.12:

(anmerkung: ganz klar, auch wenn zwei “feigenblätter” me hier lau so tun als würden sie aufmucken: sowohl “die grünen” als auch die “csu” haben mit ihrer (jahrzehntelangen) neoliberalen politik und zuletzt der mehrheitlichen zustimmung zu merkels austeritätspolitik die situation in der griechenland (und bald auch die gesamte eu) steckt maßgeblich (mit) zu verantworten…)

.

20.07.12: Das Ermächtigungsgesetz – Minister Schaeuble rempelt Verfassungsgericht an…

25.07.12: Peter Bofinger Podiumsdiskussion zum ESM-Vertrag: Peter Bofinger und Klaus P. Regling zu Gast bei den PIRATEN… (->anmerkung)

.

u. klartext: koppelins volkswirtschaftlicher offenbarungseid (17.07.12):
interessant wirds ab 1:50 )

.

29.11.12: Oskar Lafontaine: “Wartet nicht auf bessere Zeiten” (.pdf) (-als Antwort auf
Bofinger, Habermas u Nida-Rümelin)…

.

.

.

.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anmerkungen:

brettonwoodsII
hmm ich fand ziemlich befremdlich u irritierend, dass bofinger so d’accord mit regling war…, ich mach mir folgenden reim drauf: die für mich wesentliche aussage war: “…ziel ist zeit zu kaufen…” dh im “währungspoker gegen den us-dollar bis zum finalen kollaps mithalten zu können (inzwischen ist es schon so ziemlich egal wie!!!) u dann ein “brettonwoods II” zu veranstalten…

.

flassbecksblindeflecken
neben der entscheidung für angebots- oder nachfrage-orientierte politische/volkswirtschafts/ökonomie -wo ich klar für letztere plädiere- fehlt mir bisher schlüssiges bei flassbeck zu so wesentlichen aspekten wie wachstum vs umwelt/klima/verteilungsgerechtigkeit… u der fundamentale unterschied zu heute, dass dem erfolgreichen wiederaufbau nach 1945 der weltkrieg mit zerstörung/abbau von menschen u material vorausging, der ja erst neue nachfrage generierte… -der stand der waffentechnik u immer mehr atommächte verbietet für vernunftbegabte wesen diesen entwicklungspfad eigentlich…!!!-

.

krieg
-allerdings vermut ich bevor in EURO-Land das deflationsbedingte SIECHTUM (-neben allem bürgerkriegsartigem tumult… wie derzeit schon in griechenland u spanien…) greift werden die amis VORHER schon mit dem angriff auf den iran ihren währungskrieg gegen den euro (den sie verlieren würden/werden) erweitern müssen- -zum finalen showdown!!- -vordergründig um sich ihr öl zu holen das sie brauchen… -dazu (u.a.) Michel Chossudovsky: “Towards a World War III Scenario” u. Dave Lin­dorff: “Präsident Obama und seine wichtigsten Berater sind eine Bande von Kriegsverbrechern” (-mehr zu usa, israel etc… exemplarisch zwei videos von johan galtung: “Fall of Empire, End to Wars” u. “Alternate Focus“…)

About these ads